Monats-Archive: January 2015

Sei wie ein brennendes Streichholz für andere!

Holy Fire

(picture from www.gospelgifs.com)

 

Ja, Erweckung beginnt mit DIR!

„Erweckung ist wie eine Schachtel mit Streichhölzern.
Eine einzelne Flamme breitet sich aus
bis jeder für Jesus brennt!“

(Aufschrift vom Bild)

 

Warum nicht HEUTE anfangen?
Warum nicht mit DIR?
Warum nicht JETZT???

Keine Ausreden!

Der gleiche Geist, der Jesus aus den Toten auferweckt hat, lebt in Dir (lies Römer 8, 11)…

…wenn Du Jesus schon in Dein Leben eingeladen hast!

Und Jesus gab Dir die Vollmacht die gleichen und sogar noch größere Werke zu tun, die Er getan hat (lies Markus 16, 17-18; Johannes 14, 12)!

Er will Dich mit Kraft aus der Höhe bevollmächtigen (lies Lukas 24, 49)!

So wie die ersten Christen sie an Pfingsten empfangen haben (lies Apg. 2)!

Und DU kannst auch Dein persönliches Pfingsten empfangen!

Lass Dein Licht leuchten
und das Feuer in Deinem Herzen brennen!

 

(Click here to read this article in English / Klicke hier, um diesen Artikel auf Englisch zu lesen: „Be like a burning match to others!“)

Lied für Afrika

05:24 min. [Download mp3]

Info zum mp3-Format:
Falls Du die mp3-Datei nicht abspielen oder nicht öffnen kannst, kannst Du sie mit einem kostenlosen Programm in ein anderes Dateiformat umwandeln: Zur Seite (Dort auch weitere technische Hilfen)

(Click here to read this article in English / Klicke hier, um diesen Artikel auf Englisch zu lesen: „Song for Africa“)
Africa Sun Sunset Sunrise

Dies ist ein besonderes Lied für Afrika.

Es ist Heilung für das Land, für den Kontinent und für die Länder Afrikas.

Lies mehr zur Audioaufnahme in diesem Artikel…

Wie schon oben erwähnt, kannst Du die Aufnahme als mp3-Audiodatei kostenlos downloaden.

Oder höre Dir das Lied im folgenden Video an:

(Direktlink zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=EmnEgZHfzgU )

Mehr über die Aufnahme…

Am 16.01.2015 hatte ich den Eindruck bekommen, diese Audiodatei zu machen.
Während ich betete, bekam ich plötzlich den Eindruck von Gott, für Afrika in Sprachen (Zungen) zu singen und es aufzunehmen.

Ich war mir nicht sicher, in welcher Sprache ich gesungen habe. Ob es eine afrikanische oder eine himmlische Sprache war. (Mehr dazu später)
Aber ich habe deutlich empfunden, dass Gott das Land heilen und die Menschen, die dort leben, berühren möchte.

Während dem Singen hatte ich innerlich ein Bild von der afrikanischen Sonne. Es war ein Sonnenaufgang, der immer größer wurde und das Licht begann, immer heller und heller zu werden. Ich empfand, dass Gott Licht in die Dunkelheit bringen will. Die Dunkelheit repräsentiert negative menschliche Aktivitäten wie Drogen, Kriminalität usw. … Aber auch eine Dunkelheit von anderen dämonischen Kräften (wie Hexerei etc.).
Die Sonne repräsentiert JESUS, der auch den Namen „Sonne der Gerechtigkeit“ hat:

„Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, wird die Sonne der Gerechtigkeit aufgehen, und Heilung [wird] unter ihren Flügeln [sein]; und ihr werdet herauskommen und hüpfen wie Kälber aus dem Stall!
(Maleachi 3, 20)

Und ich empfand, dass Gott Afrika „Das Land des SOHNES“ (=JESUS) und nicht „Das Land der Sonne“ nenne möchte. (Im Englischen ein Wortspiel: Son = Sohn; Sun = Sonne)
Jesus selbst kann und will das Land heilen. Er will es fruchtbar machen. Er will dämonische Aktivitäten in Afrika zerstören. Aber es ist eine Einladung von Ihm. Er ruft die Leute, in Sein Licht zu kommen, in Seine Gegenwart. Ihn allein anzubeten, zu Ihm zu beten und Ihm alle Ehre zu geben. Ihm von ganzem Herzen nachzufolgen. Kein Zurückblicken mehr.

Jesus will das Land heilen und reinwaschen, mit Seinem eigenen Blut. Er hat das schon vor 2000 Jahren am Kreuz getan, wo Er alle Sünden der Menschheit getragen hat. Aber jeder kann persönlich entscheiden, ob er oder sie dieses Geschenk der Vergebung, Rettung und des Ewigen Lebens annehmen will. Hast Du dieses Geschenk schon angenommen?

Hast Du Jesus schon als Deinen persönlichen Retter angenommen und in Dein Leben eingeladen?
Wenn nicht oder Du Dir darüber unsicher bist, schau Dir bitte diese Seite an: “Botschaft Für Dich! (Wähle dort Deine Sprache)“

Ich erkläre mehr darüber in der erwähnten Botschaft (siehe Link). Bitte nimm Dir Zeit sie anzuhören, denn es kann Dein Leben für immer verändern!

Beste Grüße,
Julia Berndt

PS:
Über „In Sprachen/Zungen singen“: Sprachengesang oder Zungengesang ist das Singen in einer Sprache, die der Heilige Geist eingibt. Das sogenannte Sprachengebet steht jedem Menschen, der JESUS sein Leben übergeben hat, zur Verfügung. Mit dieser Gabe können wir mit unserem Geist Gott anbeten und so außerdem die Atmosphäre des Himmels in dieser Welt freisetzen. Wenn Du mehr darüber erfahren oder eine andere längere Audioaufnahme anhören willst, lies diesen Artikel: „Himmlische Klänge – Neuer Sound für eine neue Zeit“.

Beautiful Sunset Sunrise

„Wenn eure Sünde auch blutrot ist, soll sie doch schneeweiß werden…“

Wenn Eure Suende blutrot ist_2
„Wenn eure Sünde auch blutrot ist,
soll sie doch schneeweiß werden,
und wenn sie rot ist wie Scharlach,
soll sie doch wie Wolle werden.“

(aus Jesaja 1, 18)

Wir haben alle gesündigt und brauchen das reinigende Blut Jesu…

Er will Dir vergeben und Dich weiß (rein) machen wie Schnee…

Komm zu Ihm so wie Du bist!

—> Klicke hier um mehr über
Vergebung, neues Leben, Hoffnung und Jesus zu erfahren <—

Wenn Eure Suende blutrot ist

Article in English / Artikel auf Englisch:
„Though your sins be as scarlet, they shall be as white as snow…“

Das Evangelium in Kurzform

 

Zum Video:
(Externer Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=Wz7zRwn5t0g )

In Textform zum Lesen und Ausdrucken:

[Download Word]

[Download PDF]

Info zum PDF-Format:
Falls Du die PDF-Datei nicht öffnen kannst, kannst Du ein kostenloses Programm herunterladen, mit dem Du PDF-Textdateien ansehen kannst: Zur Seite (Dort auch weitere technische Hilfen)

Kurze Audiodatei – ohne Hintergrundmusik
(Zusammenfassung von Teil 1 und Teil 2):

[Download mp3]

Kurze Audiodatei – mit Hintergrundmusik
(Zusammenfassung von Teil 1 und Teil 2):

[Download mp3] 

Info zum mp3-Format:
Falls Du die mp3-Datei nicht abspielen oder nicht öffnen kannst, kannst Du sie mit einem kostenlosen Programm in ein anderes Dateiformat umwandeln: Zur Seite (Dort auch weitere technische Hilfen)

Die Botschaft ist auch in „Sie-Form“ auf Deutsch verfügbar: 

Zum Video:
(Externer Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=-_-jni2dbWU )


In Textform zum Lesen und Ausdrucken:

[Download Word]

[Download PDF]

Kurze Audiodatei – ohne Hintergrundmusik
(Zusammenfassung von Teil 1 und Teil 2):

[Download mp3]

Kurze Audiodatei – mit Hintergrundmusik
(Zusammenfassung von Teil 1 und Teil 2):

[Download mp3]


Das Evangelium in weiteren Versionen und Sprachen:


 

Eine Liebesgeschichte für Dich!

Diese Liebesgeschichte ist für Dich…

Aus dem Herzen einer Person, die sich so sehr nach Dir sehnt.

Wie alles begann…

Am Anfang war der größte Künstler, der (noch nicht gebauten) Welt. Ein Wesen voller Herrlichkeit, Gerechtigkeit, Liebe und Allmacht. Der Künstler, der schon immer da war und immer sein wird: Gott.

Gott schuf Himmel und Erde… und die Tiere… und… Moment!

Da war diese Leere. Irgendetwas fehlte doch noch? Gott sehnte sich nach einem anderen Wesen, das Ihm ähnelte und mit dem Er eine innige, vertraute Beziehung aufbauen will. Ein Wesen, das Ihn, seinen Schöpfer, versteht und Ihm vertraut. Ein Wesen, dem er seine Herrlichkeit und Allmacht zeigen will.

Gott erfand den Menschen (Das Copyright liegt bei Gott selbst!). Eine komplizierte, aber wunderschöne Erfindung. Gott betrachtete sein Werk. Wunderschön… Zufrieden hauchte Er ihm das Leben ein.

Doch auch dem Menschen fiel eine Leere auf. Er fühlte sich irgendwie einsam. Trotz den vielen vielseitigen Pflanzen und Tieren existierte kein Wesen, das dem Menschen gleich war. Gott fühlte mit dem Menschen und arbeitete an einem zweiten Wesen. Dieses sollte eine Beziehung zum Menschen haben dürfen und beide sollten eins sein. So schuf Gott Mann und Frau. So wie Gott und die Menschen eins waren, sollten sie niemals getrennt sein. Ein Geheimnis…

Die Menschen lebten zusammen mit Gott in einer engen Beziehung, im Paradies. Er ging mit ihnen zusammen spazieren, sie waren mit ihm “per Du”; ja, sie hatten eine Liebesbeziehung zu ihrem Schöpfer. Sie lebten in seiner göttlichen Liebe und Herrlichkeit. Was will man mehr? Doch dann…

Unsere Untreue.

Und trotzdem sagten sie sich von ihm los.
Gott gab ihnen wenige, einfache Regeln. Es gab im Garten einige Bäume und an diesen Bäumen verschiedene Früchte. Von allen Früchten durften die Menschen sich ernähren. Sie sollten aber die Frucht vom Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen nicht essen. Ein klares Gebot.
Doch die Menschen handelten gegen den Willen Gottes und aßen von der Frucht. Das war die erste Sünde – eine Entscheidung gegen Gott. Ich bin mir sicher, dass Er damals weinte. Er liebte seine Menschen und sie entschieden sich trotz dieser Zuneigung gegen ihren eigenen Schöpfer. Gott war traurig, denn er ist heilig und in Seine Heiligkeit darf keine Sünde kommen. Er hasst Sünde. „Sünde“, so nennt man die Schuld, die uns von Gott trennt.

Die Trennung.

Es kam zu etwas, das Gott sehr weh tat. Er und die Menschen mussten nun getrennt werden.
Sie kamen in die Welt. Eine Welt voller Ungerechtigkeit, Hass, Kriege und Schmerzen. Die Menschen lebten nun in diesen Auswirkungen ihrer Sünden.

Gott ist treu.

Gott dachte noch immer an seinen Plan mit den Menschen. Er wollte diese Beziehung wieder.
Diese Beziehung! Er sehnte sich so sehr… so unbeschreiblich sehr, Seine Menschen wieder auf Seinen Schoß nehmen zu können. Ihre Herzen zu berühren. Mit ihnen zu reden. Ihre Tränen abzuwischen. Mit ihnen zu lachen und ihnen Seine Freude zeigen. Er wollte, dass sie auch bei Ihm daheim Seine Kinder sind. Sie zu Königskindern machen – Gottes Kinder…

Sein Herz schlug schneller.
Um jeden Preis musste Er ihnen das ermöglichen! Um jeden Preis.

Seine Augen betrachteten Ihn – seinen wertvollsten und kostbarsten Schatz. Seinen Liebling, seinen Sohn. Es ist Sein einzigster Sohn und Ihm kamen wieder die Tränen. Dieser ist, wie Er, der himmlische Vater, rein und ohne Sünde. Jesus und Er sind eins. Sie haben die göttliche Herrlichkeit und Allmacht gemeinsam. Sein Name ist JESUS.

Unfassbar.

Der Vater und Jesus wussten, dass es der einzige Weg war. Der einzige Weg, um einen Menschen wieder mit Ihm – Gott – verbinden zu können. Kein anderes stellvertretende Opfer, kein Stier oder Bock hätte die Verbindung wiederherstellen können. Das Opfer war  Jesus selbst.

Gott opfert sich selbst als Mensch.

Und so kam Gott als Mensch in unsere Welt. Dies geschah vor etwa 2000 Jahren.

Doch Er kam nicht als König, wie Er der König im Himmel war; Er kam als ein kleines Baby. Jesus wuchs als ein Mensch wie wir auf, nur ohne Sünde.

Doch bald geschahen seltsame Dinge: Er vollbrachte Wunder. Heilte Kranke. Weckte Tote auf. Trieb Dämonen aus. Die Menschen wunderten sich.
Viele lästerten Jesus und sprachen “Er ist ein Irrer!” oder “Er lästert Gott!”, denn Jesus sprach von sich selbst, dass Er selbst Gott ist.

Wahre Liebe.

Jesus spürte, dass die Zeit kam, seinen Auftrag zu erfüllen. Er sollte mit einem Opfer für unsere Sünden bezahlen.

Unschuldig und selbst ohne Sünde ging Er dem Tod entgegen. Sein Eigentum nahm Ihn nicht auf. Die Menschen hassten Ihn. Peitschten Ihn wegen “Gotteslästerung” aus. Er wurde angespuckt. Ausgelacht. Geschlagen. Misshandelt. Zu tief verletzt. Und schließlich brutal an ein Holzkreuz genagelt. So abgrundtief menschenverachtend – wir selbst schlugen Ihn ans Kreuz. Aber Er tat es freiwillig! Mach Dir das klar: Er war geboren, um für Dich zu sterben! Freiwillig und aus unendlicher Liebe!

Jesus trug die schwere Last unserer Sünden. Er erfuhr unsere totale Gottlosigkeit. Das Erlebnis, von Gott vollkommen getrennt und verlassen zu sein. Vor seinem Tod schrie Er:

“Es ist vollbracht!”

und das Opfer war getan!

War nun aber alles aus? Gottes Sohn elendig gestorben? Die Freunde von Jesus, die einige Jahre mit Ihm leben durften, waren zutiefst erschüttert. Noch verstanden sie das Ereignis nicht. Wie konnte das auch passieren? War Jesus nicht der versprochene Messias – der Retter?

Drei Tage später plötzlich die Überraschung. Das Grab, in das man Jesus gelegt hatte, war leer!

Jesus hat den Tod besiegt!

Und Jesus begegnete Seinen Freunden persönlich. Er gab ihnen den Auftrag, diese Botschaft anderen weiterzugeben, so dass sie auch erfahren, wie sie gerettet werden können.

Er starb nicht nur für unsere Sünden, sondern wurde durch seine Allmacht selbst wieder lebendig und besiegte den Tod.

Wer Jesus nun annimmt, bekommt wieder den Zugang zu Gott. Durch Sein einmaliges Opfer zerriss der “Vorhang”, der Gott und uns Menschen trennte.

Du kannst Jesus vertrauen, denn Er kennt Dich persönlich.

Nimm es doch heute für dich selbst in Anspruch, dass Jesus für Dich bezahlt hat. Wenn Du Sein Opfer annimmst, dann vergibt Gott Dir und Er macht Dich zu Seinem Königskind.

Glaubst Du das?

Ich habe es selbst erlebt. Und auch viele andere Menschen, die diese Entscheidung getroffen und Jesus persönlich angenommen haben.

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, schau Dir doch bitte auch die Botschaft hier an:

Jesus liebt Dich Brennendes Herz

Ein paar Zeilen an Dich persönlich…

Lieber Finder von diesem virtuellen Brief,

1-Letter from God_MFY Children Coloring Pages(1)diese Zeilen schreibe ich für Dich persönlich. Ja, für Dich.

Denn ich glaube nicht, dass es ein Zufall ist, wenn Du diesen „Brief“ gerade gefunden hast. Vielleicht hast Du in Google oder in einer anderen Suchmaschine im Internet einen Suchbegriff eingegeben und bist so hier gelandet. Und Du wusstest nicht, was Dich hier erwartet. Dann hattest Du also den Mut, auf dieser Seite zu bleiben und sie nicht wegzuklicken. Oder anders ausgedrückt, diesen von Herzen kommenden Brief nicht einfach wegzuwerfen…
Dass Du diesen Brief jetzt geöffnet hast, kann also nicht zufällig gewesen sein.

Nun, ich sage Dir, warum ich diesen Brief geschrieben habe.

Es gibt so viele Menschen „da draußen“ – in der virtuellen wie in der physischen Welt – die nicht wissen, wie wertvoll sie sind. Die nicht wissen, wie einmalig, wie einzigartig sie sind!

So viele, die täglich ihrer Arbeit nachgehen und sich tief im Innern fragen „Wozu das alles?! Gibt es denn nicht mehr als das? Wozu lebe ich eigentlich?“ Und ich sehe sie gerade bildlich in Gedanken, wie ihr Leben in Grautönen dahinzieht und sie sich mühsam von einem Tag zum anderen schleppen. Sie selbst meinen, sie selbst wären lebenssatt und dass der Tod besser wäre. Aber in Wahrheit sind sie HUNGRIG nach Mehr, nach echtem Leben. Sie wissen nicht, was das „Leben“ wirklich ist – weil sie es noch gar nicht kennengelernt haben…

Und ich sehe die Mütter, die ihren Babys und Kindern Liebe und Wertschätzung geben wollen, aber sie diese selbst nicht erfahren haben. Sie kommen an ihre Grenzen. Sie würden gerne so viel mehr geben, pflegen, investieren – und wissen einfach nicht, wie. Sie wissen nicht, aus welcher Quelle der Kraft sie schöpfen sollen…

Oder die Männer, denen niemand gezeigt hat, was Mannsein bedeutet. Diejenigen, die meinen, ihre Stärke in Kriegen beweisen zu müssen. Oder die Langeweile und gähnende Leere in ihnen mit Pornographie zu stillen. Die meinen, dass sie ihre Augen ständig sättigen müssen, anstatt ihren Blick auf die echte Liebe zu richten, die geduldig auf sie wartet…

All die Kinder, die Angst in dieser Welt haben, weil sie nicht wissen, wem sie sich anvertrauen können. Weil die Vertrauenspersonen in ihrem Leben fehlen. Weil sie in der Schule gemobbt, geschlagen, abgelehnt werden…

An die vielen Menschen, die kein Zuhause haben. Entweder kein Zuhause in dieser Welt oder keine „Heimat“, wo ihr Herz Ruhe finden kann…

Und ich schreibe diese Zeilen an diejenigen, die meinen, ihr Leben gut zu meistern und die meinen, keine Probleme zu haben. Die sich gerade jetzt beim Lesen dieser Zeilen fragen, ob sich dieser Brief nicht an andere richtet und nicht an sie selbst. Vielleicht nur an die Problemmenschen, die Hoffnungslosen, Kranken, Außenseiter etc. …
Nein, dieser Brief richtet sich auch an die Reichen, Gesättigten, Welt-Glücklichen… Denn was das wirkliche GLÜCK ist, das ist viel größer als jeder weltliche Reichtum. Größer als jede Mahlzeit, größer als jedes Glück und jede Ekstase dieser Welt…

Ich schreibe diese Zeilen für JEDEN, der die wunderbare Chance hat, diesen virtuellen Brief erhalten zu haben.

Denn vielleicht bist Du für andere nur wie ein Sandkorn am Strand… Oder Du fühlst Dich selbst so. Unbedeutend. Klein. Ein Mensch unter so viel anderen Menschen auf dieser Welt… Aber schau Dich doch mal an! Schau jetzt mal in den Spiegel. Siehst Du nicht, wie einmalig DU bist? Dass Du wunderbar gemacht bist? Es gibt jemanden, der das gemacht hat. Ein wahrer Künstler, der JEDES Seiner Kunstwerke unendlich liebt! Du bist Sein Kunstwerk. Alle Haare auf Deinem Kopf hat Er gezählt. Jeden Schritt von Dir sieht Er. Er sieht Dich, Dich selbst, nicht mit Zorn, sondern mit Liebe an. Selbst wenn Du Ihm ins Gesicht gespuckt hast oder vor Ihm weggerannt bist… Ich glaube, dass dieser Brief von Ihm kommt. Mein Herz brennt mit dieser Botschaft und Sein Herz brennt, Dich mit diesen Zeilen zu erreichen. Renn doch nicht wieder davon – renn dieses Mal in Seine Arme! Komm zu Deinem himmlischen Vater. Lass Dir von Ihm persönlich zeigen, was „Vater“ wirklich bedeutet. Es bedeutet nicht Hass oder Gleichgültigkeit. Es bedeutet Annahme, Geborgenheit, Wertschätzung, Aufbauen, Wärme, Zärtlichkeit,…
Es bedeutet, dass Er Deinen Rücken stärken und Dir SEINE Kraft geben will, die Du in dieser WElt so sehr brauchst.

Er hat sich Dir niemals den Rücken zugewandt… Du hast Dich nur von Ihm weggedreht.

Dreh Dich um – da steht Er und wartet auf Dich.

Von wem ich spreche? Es ist derjenige, der die Antwort auf Deine Fragen ist. Der Dir echte Erfüllung geben will. Der das LEBEN IN PERSON ist. Ich bin nur ein Fingerzeig auf Ihn. Ich möchte Dich nicht festhalten oder zu etwas zwingen. Ich kann Dir nur die Tür zeigen, Hineingehen musst Du selbst. Es ist Deine Entscheidung!

—> Klicke hier, um die „Tür“ zu betreten <— 

Wähle dort Deine Sprache aus und schau Dir die Botschaft selbst an. Die Botschaft zeigt Dir, wer ER ist und was Er mit DIR zu tun hat.

 

2-People Holding Hands World Earth_MFY Children Coloring Pages(1)