„Warum lässt Gott Leid zu?“

DSCN6026

Du fragst Dich vielleicht, wo Gott in dieser Welt ist, wo es doch so viel Leid gibt?

Oder warum Gott das Leid in dieser Welt zulässt?

Vielleicht quält Dich die Frage: „Wenn Gott doch gut und allmächtig ist, warum verhindert Er dann nicht das ganze Elend?“

Um diese Fragen zu beantworten, gehen wir ein bisschen zurück, zum Beginn der Welt…

Als Gott die Welt geschaffen hat, da gab es kein Leid, keinen Hass, keine Krankheit, keinen Tod und keinen Egoismus.
Aber Gott hat den Menschen einen freien Willen gegeben. Und Er hat den Menschen die Erde anvertraut, das heißt Er hat die Menschen in eine Position gesetzt, wo sie entscheiden können. Und das, obwohl Gott von Anfang an wusste, was die Menschen damit anfangen würden.

Die Menschen entschieden sich, es besser zu wissen als Gott und ließen sich auf den Satan ein. Dadurch kam das Böse in die Welt. Und mit ihm auch alles Schlechte wie Hass, Neid, Gewalt, Egoismus, Gier, Lügen, Machtkämpfe etc. Auch körperliche Krankheiten und der Tod kamen dadurch erst in Gottes Schöpfung.

Das war nicht Gottes Wille, sondern die Entscheidung der Menschen. Und die haben ihren freien Willen benutzt um Satan mehr zu vertrauen als Gott. Das Ergebnis davon sehen wir heute…

Kriege sind ein Teil davon. Aber auch das ganze Leid in diesem Land, in Familien, in Beziehungen etc. Die ganze Sinnlosigkeit, die Einsamkeit, die Trostlosigkeit des Daseins …
Und selbst die Naturkatastrophen können wir doch darauf zurückführen, dass die Menschheit die Ressourcen der Erde ausgenutzt und fast erschöpft haben.

Das Böse steckt nun mit der Geburt in den Menschen drin. Es steckt quasi im Erbgut der menschlichen DNA. Aber wir haben auch eine Gewissen und können einigermaßen abschätzen, was gut und was böse ist. Aber dieses Gewissen wird auch von außen geprägt. Durch Erziehung, durch Erlebnisse, durch seelische Verletzungen. Und ganz besonders, wenn wir uns bewusst dafür entscheiden, etwas zu tun, was gegen unser Gewissen geht. Wir können uns entscheiden, das Böse zu tun, obwohl wir wissen, dass wir anderen damit schaden. Und so kann man sein Gewissen Stück für Stück demontieren.

Und diese Natur mit ihren Folgen trennt Menschen von Gott. Und nun fragen die Menschen „Gott, warum lässt Du das ganze Leid zu?“ …

Aber Er kann und wird uns fragen, warum WIR das zugelassen und bewusst verursacht haben. Und warum wir Ihn nicht nach Seiner Meinung und nach Seinen Wegen gefragt haben. Die Menschheit hat sich durch ihre eigene Dummheit, Gier und Egoismus selber in diese Sache hineingeritten. Und nun gibt sie Gott die Schuld dafür…

Wie wird man aber FREI davon?

Man kann aus eigener Kraft einigermaßen versuchen, „gut zu sein und das Gute zu tun“. Aber das klappt kaum, da es eben in einem grundtief drin steckt. Gott hat uns in der Bibel klar gezeigt, was in Seinen Augen gut ist und was böse ist. Die zehn Gebote sind der zentrale Teil davon. So ziemlich jeder Mensch in Deutschland kennt diese Gebote. Und sie stehlen trotzdem, sie lügen weiterhin und begehen auch weiterhin Ehebruch … weil die angeborene Natur die Menschen dazu treibt, auch wenn sie es in ihren Köpfen eigentlich besser wissen.

Gott hat einen Weg bereitet, der so einfach ist, dass auch Kinder das hinbekommen.
Er hat Seinen eigenen Sohn Jesus Christus für uns geopfert. Damit Er stellvertretend für uns unsere Schuld trägt.

Jesus hat für JEDE unserer Sünden stellvertretend gezahlt. Er hat unsere Scham und Schande für uns getragen. Er hat den Strafzettel an unserer Stelle bezahlt und die Prügel eingesteckt, die wir verdient hätten. Und damit wir leer ausgehen und frei sein können. Das einzige was wir tun müssen, ist daran zu glauben, dass Jesus stellvertretend für uns am Kreuz bezahlt hat und Ihn in unser Leben einladen.
Aber es ist noch mehr als das. Er hat auch dafür bezahlt, dass wir ein neues Herz bekommen. Das heißt, eine neue Natur, ein neue Geist in uns. Jesus will uns ein neues, reines Gewissen geben und unsere Natur so ändern, dass sie nicht mehr das böse tun will sondern das Gute.
Jesus hat für alles bezahlt, was das Böse und die Menschen kaputtgemacht haben. Und Er will und wird alles in den Zustand zurückversetzen, den Gott für die Menschheit geplant hat.

Und das heißt auch, dass DU frei sein kannst von allem, was Dir widerfahren ist. Und Jesus will Dir auch die Schuld wegnehmen. Und Dein Gewissen kann so rein sein, als ob das nie passiert wäre. Und das gilt für Alles in Deiner Vergangenheit. Gott will Dich frei davon machen, Dir diese Sachen abnehmen, die im tiefsten Meer versenken und sie auch aus Seinen eigenen Erinnerungen rausstreichen.

Das bietet Gott Dir als Geschenk an. Aber annehmen und auspacken musst Du es selbst. Es ist Deine Entscheidung. Es geht darum, eine persönliche Beziehung zu Ihm aufzubauen. Aus dieser Beziehung heraus kommt ein neuer und größerer Sinn in Dein Leben.

Hast Du Jesus denn schon Dein Leben übergeben, Ihn in Dein Leben eingeladen?

Ich habe dazu auch ein Video gemacht, in dem ich das näher erkläre:

Bitte nimm Dir die Zeit dazu. In dem Video wirst Du mehr dazu erfahren, warum und wie das Böse in die Welt kam  – und was das alles für Dich persönlich bedeutet.

 


Link to the article in English (Link zum Artikel auf Englisch):
„Why does God allow Suffering and Evil in the World?“